Avocado-Espuma – oder der noble Begleiter bei allen Speisen


Vielleicht hat der Eine oder Andere von euch einen Sahnesyphon zu Hause.
Wir kennen ihn schon seit weit über 40 Jahre- nämlich für Schlagsahne.
Er stand auf jeder Familienfeier auf dem Tisch, ob bei Mama, den Omas und Opas oder eigentlich auch  bei allen Bekannten und Verwandten.
Irgendwann verschwand der Sahnesyphon und es kam mit unter die fertige Sprühsahne zum Einsatz- oder eben frisch aufgeschlagen 🙂
Wahrscheinlich habt ihr in einer der unzähligen TV-Kochsendungen bereits das Wort Espuma und Schaumsaucen gehört und gesehen.
Und genau da kommt nun der Sahnesyphon wieder zum Einsatz 😉
Wir besitzen 2 Stück; einen 0,25 Isi Dessert Whip plus und einen 0,5L Isi Gourmet Whip plus.
Es muss natürlich nicht der Isi sein, es gibt im Netz unzählige Anbieter. Das Ergebnis ist eigentlich das Selbe.

Wir haben heute ein einfaches, aber sehr schmackhaftes Avocado-Espuma-Rezept für euch.
Ihr könnt es in Ruhe vorbereiten; es sollte sowieso mindestens 6 Stunden kalt stehen, bevor es verwendet wird.
Soooo, genug der Vorgeschichte 🙂 Hier nun das simple Rezept:
Ihr benötigt folgende Zutaten:
150g Joghurt Natur 10% Fett
1 reife Avocado (ca.230g)
50ml Gemüsebrühe
50ml Milch 3,5% Fett
Saft einer halben Limette
1TL Salz
1/2TL Zucker
10g frischer Dill

Und so wird das Espuma hergestellt:
Ihr halbiert die Avocado und entfernt mit einem Messer den Kern. Das geht ganz einfach, indem ihr einfach mit einem Messer mittig in den Kern schlagt. Der Kern bleibt am Messer hängen und ihr könnt ihn spielend entfernen.
Nun hackt ihr den Dill fein.

Alle Zutaten kommen nun in eine geeignete Schüssel und werden mit dem Stabmixer (Zauberstab) fein gemixt.

Jetzt füllt ihr die Masse durch ein Haarsieb (Passiersieb) in den Sahnesyphon.
Das müsst ihr zwingend machen, da sonst die feine Düse des Sahnesyphon verstopft.

Zum Schluss schraubt ihr eine Sahnekapsel auf den Syphon und schüttelt das Ganze mindestens 15x ordentlich durch,

Der Sahnesyphon wandert nun für mindestens 6 Stunden in den Kühlschrank, bevor er zum Einsatz kommt.

Unmittelbar bevor ihr das fertige Espuma zu euren Speisen serviert, schüttelt ihr nochmal den Syphon gut durch.
Fertig- Nobel- Simpel und WOW-Effekt bei euren Gästen 😉
Wir haben zum Avocado-Espuma ein gegrilltes Lachsfilet und Reibeküchlein serviert. 😉

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Nachbasteln 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.