Oktopus oder Krake aus dem Dutch Oven

DSC00513-2
Heute haben wir mal etwas nicht so Alltägliches für euch zubereitet:
Oktopus oder auch Krake genannt, geschmort auf Gemüsen im Dutch Oven.
Vorab: Wir haben Ihn nicht auf Bordsteinkanten mürbe gekloppt und ein Weißweinkorken kam auch nicht dazu (weil gerade letzteres Quatsch ist  🙂 )
Die Zutaten:
1 ganzer Oktopus (Krake)
4 Zwiebeln
1Kg Kartoffeln
2 Mono-Knoblauchzehen, oder 4-5 normale Knoblauchzehen
2 rote Paprika
4 Tomaten
Salz
Olivenöl
3 Zweige Rosmarin
3 Zweige Thymian
DSC00501
Die Zubereitung:
Als Erstes nehmt ihr euch den Kraken vor. Wenn ihr einen TK-Kraken gekauft habt, müsst ihr ihn im Kühlschrank über Nacht auftauen lassen.
Wir haben einen frischen gekauft.
Mit einem kleinen Schnitt links und rechts neben der Augen, trennt ihr Diese heraus.
Dann geht ihr mit einem Finger in das Innere des Sacks und drückt den Schnabel nach Außen heraus.

Nun wird die Haut am Kopf vorsichtig mit einem Messer entfernt- das ist etwas mühselig. (An den Armen braucht die Haut nicht entfernt werden)
DSC00504
Als nächstes wird der Oktopus gründlich mit kaltem Wasser abgewaschen, Stülpt hierzu auch den Sack um- das geht ganz einfach.
Danach trocknet ihr ihn ordentlich mit einem Küchenkrepp ab.
Nun werden die Kartoffeln geschält und wie auch die Paprika und Zwiebeln in grobe Stücke geschnitten. Der Knoblauch wird fein gehackt.
Alles zusammen kommt nun in den Dutch Oven und wird mit Salz und Olivenöl vermischt.
Anschließend kommen ein paar Zweige Thymian und Rosmarin dazu.
Der Kraken nimmt nun mit den Armen nach oben Platz in der Mitte des Dutch Oven.

Im Anzündkamin haben wir währenddessen 12 Kokoko-Briketts zum Glühen gebracht.
Ist dieses geschehen, kommt der Deckel auf den Dutch Oven und die glühenden Briketts auf den Deckel. (Unter den Dutch Oven kommen dieses Mal nur 2 Briketts, denn der Kraken muss ganz langsam vor sich hin sieden. Kocht er, verknoten sich die Eiweißketten und der Kraken wird gummiartig und zäh!)
DSC00508
Das Ganze siedet nun für gut 2 Stunden vor sich hin.
So sah er nach 1,5 Stunden aus:
DSC00511-2
Ob er gar ist, könnt ihr mit einem Holzspieß testen. Diesen steckt ihr in den Körper des Oktopus. Wenn er ganz leicht wieder heraus geht, ist er fertig. Ansonsten weiter sieden lassen. Bei uns war er nach 2,15 Stunden gar, superzart und extrem lecker!

Nachbauen lohnt auf jeden Fall! Viel Spaß dabei 😉

Chili con Carne

Einfach, schnell und sowas von lecker… Chili con Carne.
Wir haben es im Dutch Oven gemacht, es geht natürlich auch, wie fast alle unsere Dutch Oven Gerichte, im Topf 😉
DSC00461

Folgende Zutaten werden benötigt:

500g Rinderhackfleisch
5 mittelgroße Zwiebeln
1 Rote Paprikaschote
1 Mono-Knoblauchzehe, oder 2-3 normale Knoblauchzehen
1 Dose Chilibohnen
1 Dose Kidneybohnen
1 Dose Gemüsemais
1 Dose geschälte Tomaten
2 Chilischoten (kein must have)
2 EL Salz
2 El Paprikapulver (wir haben „geräucherten Paprika“ (Klick mich) von Ankerkraut genommen)
1 TL Jalapeno geschrotet (z.B. „Ankerkraut“ (Klick mich) )
1 TL Cumin (Kreuzkümmel; auch hier haben wir den „ganzen Kreuzkümmel“ (Klick mich) von Ankerkraut im Mörser bearbeitet)
1 TL Pfeffer (z.B. Ankerkraut „Pfeffer Symphonie“ (Klick mich) )
100g Tomatenmark
ggf. etwas Wasser
Etwas Öl zum Anbraten
DSC00452
Die Zubereitung:
Zuerst werden die Zwiebeln, Chilischoten und der Knoblauch fein geschnitten.
Die Paprika wird nur in grobe Stücke geschnitten.
DSC00453
Die Chilibohnen und die Kidneybohnen werden in einem Sieb abgewaschen.
Da wir zum Kochen den Petromax ft 4.5 nehmen, werden in der Zwischenzeit 15 Briketts zum glühen gebracht. Die benötigen wir, weil unter dem Dutch Oven eine gute Hitze erzeug werden muss.
(Für die Herdvariante wird die Herdplatte auf volle Stufe gestellt)
Sind die Briketts durchgeglüht, kommen sie unter den Dutch Oven.
Ist der Dutch Oven heiß, (einfach einen klitze kleinen Spritzer Wasser hinein träufeln- wenn es leicht spritzt, ist das Fett heiß genug) wird das Hackfleisch in Öl angebraten.
Dann kommen Zwiebeln, Paprika, Knoblauch und ggf. die Chilischoten dazu.
Gewürzt wird nun mit Salz, Pfeffer, Jalapeno, Kreuzkümmel und Paprikapulver.
Jetzt kommt das Tomatenmark dazu und alles wird unter ständigem Rühren noch ca. 2 Minuten weiter gebraten.
Danach gesellen sich die geschälten Tomaten, Mais und die Bohnen mit dazu. Es wird nochmal 2 Minuten weiter gerührt.
Wenn zu wenig Flüssigkeit im Topf oder Dutch Oven ist, einfach ein wenig Wasser beifügen.
DSC00457
Nun kommt der Deckel auf den Dutch Oven, bzw. Topf und das Chili con Carne wird eine gute halbe Stunde gegart.
Dann ist es fertig.
Wer möchte, kann das Ganze mit einem Löffel Creme fraiche aufpimpen.
Wir haben einfach Nachos dazu serviert.

Viel Spaß beim Nachbauen 🙂

Knuspriger Schinken-Krustenbraten

dsc00378
Mal wieder ein „alles in einem Pott“- Gericht… Der Schinken-Krustenbraten aus dem Dutch Oven (oder aus dem Backofen)
(Inspiriert durch die Sauerländer-bbcrew)

Mit im Topf waren Drillinge, frische Champignons, Rosenkohl und Schalotten. LECKER!
Die Zutaten:
ca. 1,5 Kg Schinken-Krustenbraten NICHT GEPÖKELT!!
4 Schalotten
600g Drillinge
500g frische Champignons
500g Rosenkohl
1 Mono-Knoblauchzehe oder 3 einzelne Knoblauchzehen
3 Zweige Thymian
3 Zweige Rosmarin
Salz
1 EL Ankerkraut „Patatas Bravas“ (Klick mich)
1 EL Ankerkraut „Aglio e Olio Peperoncino“ (Klick mich)
3 EL Ankerkraut „Tennessee teardown“ (Klick mich)
Alternativ kann natürlich auch eine Gewürzmischung aus 1/2 EL Paprikapulver, 1,5 EL Salz, 1 Prise Pfeffer, etwas Knoblauchpulver, Chili und 1/2 EL braunem Zucker hergestellt werden)
2 EL Olivenöl
dsc00374
Die Zubereitung:
Der Rosenkohl wird geputzt und kreuzweise im Strunk eingeschnitten. Die Drillinge werden gewaschen und halbiert. Die Champignons werden geputzt und ebenfalls halbiert.
Nun werden die Schalotten geschält und grob zerkleinert.
Der Knoblauch wird geschält und fein geschnitten.
Jetzt kommt alles zusammen mit Thymian und Rosmarin in den Dutch Oven (wir mussten den ft.6 nehmen, der ft4.5 wie auf dem Foto war dann doch zu klein 😀 ) und wird mit Olivenöl, Patatas Bravas und Aglio e Olio vermischt.
Nun wird die Schwarte vom Krustenbraten vorsichtig rautenförmig eingeschnitten und mit Salz eingerieben.
Der Rest vom Braten wird mit Tennessee Teardown eingerieben.
Der Braten kommt nun mit der Schwarte nach unten mittig auf das Gemüse-Kartoffelbett.

Nun werden 29 Briketts zum Glühen gebracht.

(für die Backofenvariante wird der Backofen auf 180°C Ober-Unterhitze aufgeheizt)
Sind die Briketts durchgeglüht, kommen 9 Stück gleichmäßig platziert unter den Dutch Oven und 20 Stück gleichmäßig platziert auf den Deckel des Dutch Oven.
Das Ganze darf nun für eine Stunde vor sich hin garen.
Nach einer Stunde wird der Braten umgedreht und weitergegart.
Nach ca. 2 Stunden (Kerntemperatur ca. 70°C) werden alle Briketts von unten mit auf den Deckel gelegt. So wird die Schwarte schön knusprig!
Schaut aber nach 10 Minuten einmal in den Topf, nicht dass euch die Schwarte zu dunkel wird 😉 .
Bei einer Kerntemperatur von 75°C ist der Braten fertig.

 

Rinderrouladen-Schichtfleisch

dsc00368
Warum Rinderrouladen immer rollen??
Das fragten wir uns auch 🙂
Deshalb haben wir einmal Rinderrouladen als Schichtfleisch im Dutch Oven (hier ein Petromax ft4.5) zubereitet. (Natürlich geht das wie immer auch im Backofen 😉  )
Das Ergebnis ist sagenhaft und wurde umgehend von der Nachbarschaft abgesegnet 😀
Hier die Bauanleitung:
Die Zutaten:
5 Rinderrouladen aus der Oberschale
Gewürzgurken nach Belieben
Mettenden nach Belieben (sind auf dem Foto leider nicht anwesend)
Ankerkraut „Rouladengewürz“ (Klick mich) oder alternativ Salz und Pfeffer
Senf
Bacon oder Bauchspeckscheiben
5 mittelgroße Zwiebeln
200 ml Rinderbrühe oder Rinderfond
dsc00361
Die Zubereitung:
Die Zwiebeln werden geschält und in etwas dickere Scheiben geschnitten, ebenso der Bauchspeck (oder Baconscheiben), die Mettenden und die Gewürzgurken.
Nun werden die Rinderrouladen halbiert, mit Senf bestrichen und mit Ankerkraut „Rouladengewürz“ oder Salz und Pfeffer gewürzt.
dsc00363
Jetzt kommen als Erstes ein paar dickere Speckscheiben auf den Dutch Oven-Boden. Das ist ein Schutz, damit das Fleisch später nicht anbrennt.
dsc00362
Dann kommen 2 halbe Scheiben Rouladen nebeneinander in den Topf. Darauf gebt ihr nach Belieben die Zwiebelscheiben, Mettwurstscheiben und Gurkenscheiben.
dsc00364
Das Ganze wird immer wiederholt, bis alle Rouladenscheiben verbraucht sind.
Dann kommen obendrauf noch einmal ein paar Scheiben Speck.
dsc00365
Zum Schluss wird noch der Rinderfond bzw. die Rinderbrühe angefüllt.
Nun werden die Briketts für den Dutch Oven zum Glühen gebracht- da wir den ft 4.5 zum Einsatz nehmen, sind das 15 Stück (6 unten/ 9 oben)
Sind die Briketts durchgeglüht, werden 6 Stück im Kreis unter den Dutch Oven gelegt und 9 Stück kommen wie oben geschrieben auf den Deckel.
Das Ganze darf nun für 3 Stunden vor sich her blubbern. (Nach ca. 2 Stunden einmal schauen, ob die Briketts noch glühen, sonst die selbe Menge glühender Briketts nachlegen. (Wir haben KOKOKO EGGS genommen, die halten die 3 Stunden locker durch)
Nach 3 Stunden sollten die Schichtrouladen fertig sein. Stecht zur Kontrolle einen Holzspieß in das Fleisch. Lässt er sich ganz einfach wieder herausziehen, sind die Rouladen fertig.
Wir haben den entstandenen Sud in einem Topf gebunden und die Schichtrouladen mit breiten Bandnudeln serviert. Sehr sehr lecker!