Knuspriges Joghurt-Brot

dnmfxlfisqekksb3ynu56w
Heute gibt es mal wieder ein neues Brot: Darf ich vorstellen, das Joghurt-Brot 🙂
Es ist ein knuspriges Roggen-Weizenbrot- sehr einfach in der Herstellung!
Für ein 850g Brot werden folgende Zutaten benötigt:
200 ml warmes Wasser (200g)
20g frische Hefe ( 1/2 Würfel)
350g Weizenmehl Typ 550
150g Roggenmehl Typ 1150
150g Joghurt „Natur“ (3,5% Fett)
2 TL Salz
2 EL weißer Balsamico-Essig
1 TL Ahornsirup oder Honig
1,5 TL Backmalz (in jedem gutsortierten Discounter erhältlich)
DSC00328-2
Die Zubereitung:
Als Erstes wird die Hefe in das Wasser gebröselt und mit einem Schneebesen verrührt, bis sich die Hefe komplett mit dem Wasser vermischt hat.
Dann kommen die übrigen Zutaten in eine Rührschüssel und werden mittels einem Knethaken vermengt. Nach und nach wird die Hefe-Wassermischung zugefügt und alles zusammen auf starker Stufe geknetet.
DSC00326
Dann kommt der Teig in eine Schüssel oder in ein Gärkörbchen und darf sich dort mit einem Tuch abgedeckt für ca. 90 Minuten ausruhen.
Da ich das Brot wieder im Dutch Oven (hier ein Petromax ft6) zubereite, werden nach
ca. 1 Stunde 30 Briketts zum Glühen gebracht.
(für die Backofen-Variante wird der Backofen auf 220°C Ober-/ Unterhitze aufgeheizt)
Nach 90 Minuten wird der Teig gefalten, damit er mehr Spannung bekommt.
Und zwar wird er viereckig auseinander gezogen und dann von links zur Mitte- rechts zur Mitte- oben nach unten und untenn nach oben gefalten. WICHTIG ist, dass kein Mehl auf den Teig gelangt!

Danach wird der Teig „rund“ geformt und mit der glatten Seite nach oben in den bemehlten Dutch Oven gelegt (bzw. in eine geeignete bemehlte Brotform für den Backofen).

Nun wird der Teig noch ein wenig mit Mehl bestäubt und rautenförmig eingeritzt.
DSC00332-2
Sind die Briketts durchgeglüht, werden 10 Briketts im Kreis um den Dutch Oven gelegt und 20 Briketts gleichmäßig verteilt auf den Deckel platziert.

Das Ganze gart nun ca. 30 Minuten. (Gesamtbackzeit ca. 50 Minuten)

Nach 30 Minuten bitte einmal den Deckel heben und nachsehen, wie braun das Brot mittlerweile ist. Ist eine gute Bräune zu erkennen, werden die Briketts auf dem Deckel ebenfalls im Kreis am Deckelrand platziert. Das ist wichtig, Denn so nehmt ihr die Hitze aus der Mitte vom Deckel, das Brot neigt gerade in den letzten Minuten dazu, oben zu dunkel zu werden.

Nach ca. 45-50 Minuten sollte das Brot fertig sein.

Ihr könnt es wie immer mittels eines Holzspießes testen- Spieß ins Brot stechen und wieder herausziehen- ist noch Teig am Spieß, ist es noch nicht fertig.
Lasst das Brot noch eine gute Stunde auf einem Gitter auskühlen, bevor ihr es verzehrt.

Viel Spaß beim Nachbacken 🙂

Schokoladen- Weißbrot

Heute gibt es mal etwas für den süßen Zahn: ein Schokoladen-Weißbrot
IMG_6211
Die Zutaten:
500g Weizenmehl
200 ml Milch
150 ml warmes Wasser
1 frischer Hefewürfel
100g Schokotropfen
3 TL Zucker
1 TL Salz
2 EL Öl oder flüssige Butter
IMG_6204
Die Zubereitung:
Als erstes gebt ihr Mehl, Zucker, Salz und Öl, oder flüssige Butter in eine Rührschüssel.
Dann fügt ihr das Wasser und die Milch zusammen und löst darin den Hefewürfel mit einem Schneebesen komplett auf und gebt es ebenfalls in die Rührschüssel.
Mit einem Knethaken wird nun alles gut 10 Minuten durchgeknetet.
IMG_5921
In dieser Zeit heizt ihr den Backofen auf ca. 50°C Ober- Unterhitze auf.
Dann legt ihr ein trockenes Küchentuch über die Rührschüssel und lasst den Teig ca. 30 Minuten im warmen Backofen gehen.
Nun bringt ihr 14 Briketts ( 6 für unter die Form und 8 oben auf die Form) zum Glühen. ( Für die Backofen-Variante den Backofen auf 200°C Ober- Unterhitze vorheizen)
Wenn der Teig aufgegangen ist, nehmt ihr ihn aus dem Backofen und gebt ihn auf eine bemehlte Fläche. Nun werden die Schokoflocken in den Teig geknetet.
Jetzt kommt der Teig in die eingefettete Form ( ich nehme die K4 von Petromax), wird mit Wasser bestrichen und mit einem Messer eingeschnitten.
IMG_6206
Sind die Briketts durchgeglüht, legt ihr 6 Briketts unter die Form und 8 Briketts auf den Deckel der Form.
IMG_5937
Das Ganze lasst ihr nun gut 45 Minuten backen. ( die Backofenvariante: Backofen auf 200°C Ober- Unterhitze aufheizen und ebenfalls das Brot in einer geschlossenen Form für ca. 45 Minuten backen.
Nach 45 Minuten mit einem Holzspieß prüfen, ob noch Teig am Spieß hängen bleibt.
Ist dieses nicht der Fall, ist das Brot gut 

Wie immer gilt: Viel Spaß beim Nachbauen 🙂

Wallnuss- Vollkornbrot

Zeit für ein neues Brot…. et voilà…. Wallnuss- Vollkornbrot
Wallnuss
Die Zutatenliste:
500g Vollkorn- Dinkelmehl
0,5L warmes Wasser
100g Wallnusskerne
50g Sonnenblumenkerne
1 frischer Hefewürfel oder ein Päckchen Trockenhefe
2 EL Apfel-, Birnen, oder weißer Basalmicoessig
2 TL Salz
IMG_5971
Die Zubereitung:
Als Erstes löst ihr den frischen Hefewürfel in 05 L warmen Wasser mit einem Schneebesen komplett auf.
Dann gebt ihr das Vollkorn- Dinkelmehl, den im Wasser aufgelösten Hefewürfel, Salz und Essig in eine Rührschüssel und lasst sie gut 10 Minuten durchrühren.
(Nicht erschrecken, auch dieser Teig ist ziemlich flüssig, genau wie das Vollkornbrot!)
IMG_5921
Währenddessen bringt ihr 16 Briketts zum Glühen.
Jetzt hackt ihr die Wallnusskerne grob. Ein paar Wallnüsse lasst ihr zum Garnieren über.
IMG_5973
Nach ca. 10 Minuten Rühren des Teiges fügt ihr die Sonnenblumenkerne und die gehackten Wallnusskerne zu und lasst den Teig nochmals 5 Minuten auf mittlerer Stufe kneten, sodass sich die Körner und die Nüsse gut im Teig vermischen.
Nun reibt ihr die Guss- oder Backform mit Öl ein, oder sprüht sie mit Trennfett ein und gebt den Teig in die Form.
Mit den übrigen Wallnusskernen garniert ihr das Brot aus.
IMG_5976
Sind die Briketts durchgeglüht, legt ihr 8 Briketts unter die Form ( Bei der K4 müsst ihr einen feuerfesten Untersetzer benutzen, da sie keine Füße hat) , stellt die Form darauf und legt 8 Briketts auf den Deckel der Form. Das Brot wird nun ca. 50 Minuten gebacken.
IMG_5966
Die Backofen- Variante ist wieder wie folgt:
Die Guss- oder Backform abgedeckt in den kalten Backofen stellen und das Ganze bei 200°C für gut 50 Minuten bei Ober- Unterhitze backen.
Nach 50 Minuten stecht ihr mit einem Holzspieß in das Brot um zu schauen, ob es fertig ist.  Ist nach dem Herausziehen kein Teig am Spieß = fertig 🙂
Dann noch das Brot zum Auskühlen aus der Form nehmen und genießen 🙂

 

Speck- Zwiebelbrot

Und wieder ein neues Brot…
Speck- Zwiebelbrot
Sehr sehr lecker und eine perfekte Beilage zu so gut wie allen Grillgerichten
IMG_6017
Die heutigen Zutaten lauten:
500g Weizenmehl
150ml Buttermilch
200ml warmes Wasser
1 frischer Hefewürfel
2TL Salz
1TL Zucker
150g magerer Speck
50g Röstzwiebeln
3 EL Olivenöl
IMG_6011
Die Zubereitung:
Gebt das Mehl, Salz, Olivenöl und den Zucker in eine Rührschüssel.
Dann wird der frische Hefewürfel im Buttermilch- Wassergemisch komplett aufgelöst.
Nun wird mit einem Knethaken alles zusammen gute 10 Minuten durchgeknetet.
Währenddessen wird der Speck mit etwas Olivenöl angeschwitzt und anschließend auf einem Küchenkrepp abgetrocknet.
Nach ca. 10 Minuten kommen die Röstzwiebeln und der Speck mit in den Teig. Dann darf der Teig nochmal für 3 Minuten durchgeknetet werden.
Jetzt darf sich der Teig eine halbe Stunde abgedeckt ausruhen.
In dieser Zeit bringt ihr 16 Briketts ( 8 für unter die Form und 8 oben auf die Form) zum Glühen. ( Für die Backofen-Variante den Backofen auf 200°C Ober- Unterhitze vorheizen)
Nach 30 Minuten ist der Teig aufgegangen. Ihr knetet ihn nun noch einmal mit der Hand ordentlich durch und gebt ihn in eine ausgebutterte oder mit Trennfett eingesprühten Form ( z.B. Petromax K4).
Nun wird der Teig noch mit lau- warmen Wasser oben eingepinselt.

Dann den Deckel auf die Form, 8 Briketts unter die Form, 8 Briketts auf die Form und den Teig für 40 Minuten backen. ( genau so auch im Backofen)


IMG_6015

Nach 40 Minuten mit einem Holzspieß prüfen, ob noch Teig am Spieß hängen bleibt.
Ist dieses nicht der Fall, ist das Brot gut 🙂
IMG_6017

Tomaten- Oliven- Brot

Passend zum Grillen habe ich heute ein Tomaten- Oliven- Brot gemacht.
IMG_5941
Die Zutaten:
400 ml warmes Wasser
1 Würfel frische Hefe
400g Weizenmehl ( Typ 405 )
100g Weizen- Vollkornmehl
70g getrocknete Tomaten
70g Oliven ohne Stein ( grün oder schwarz)
3 EL Italienische Kräutermischung oder frische Kräuter (Basilikum, Thymian, Oregano, Rosmarin)
2 TL Salz
2 EL Apfel- Birnen- oder weißer Balsamicoessig
IMG_5934
Die Zubereitung:
Als erstes blanchiert ihr die trockenen Tomaten in Knoblauch- Salzwasser kurz an, damit sie ein bisschen weicher werden. Dann schreckt ihr die Tomaten mit kaltem Wasser ab und tupft sie mit einem Küchenkrepp trocken.
Nun rührt ihr die frische Hefe in das warme Wasser ein, bis sie sich komplett aufgelöst hat.
Dann gebt ihr die beiden Mehlsorten, Kräuter, Salz und den Essig in eine Rührschüssel.
Darauf kommt das „Hefewasser“.
Nun wird alles zusammen für gute 10 Minuten in der Küchenmaschine oder mit dem Mixer geknetet.
Währenddessen schneidet ihr die Oliven und die Tomaten in grobe Würfel.
Dann gebt ihr Beides zum Teig und knetet es nochmal gut eine Minute mit.
IMG_5935
Der Teig wird nun in die gefettete Backform gegeben. Er darf sich nun noch ein wenig ausruhen 🙂
IMG_5936
Jetzt bringt ihr 14 Briketts im Anzündkamin zum Glühen.
Sind die Briketts durchgeglüht, legt ihr 6 Briketts unter die Form ( Bei der K4 müsst ihr einen feuerfesten Untersetzer benutzen, da sie keine Füße hat) , stellt die Form darauf und legt 8 Briketts auf den Deckel der Form.
IMG_5937
Für das Backen im Backofen, stellt die Form in den kalten Backofen! und erhitzt Diesen bei Ober- Unterhitze auf 200°C.
Die Form bleibt nun für 60 Minuten auf den Briketts, bzw. im Backofen.
Nach 60 Minuten stecht ihr wie immer mit einem Holzspieß in das Brot um zu schauen, ob es fertig ist. Ist nach dem Herausziehen kein Teig am Spieß = fertig 
IMG_5938
Dann noch das Brot zum Auskühlen aus der Form nehmen und genießen 🙂

Passendes Topping z.B.: salzige Butter, Griebenschmalz, Knoblauchbutter, Kräuterbutter, Bruschetta

Und nun… NACHBAUEN 🙂 🙂 wir wünschen euch viel Spaß dabei!!

Vollkornbrot

Sonntagmorgen, verschlafen, also mal eben ein Brot backen 🙂
Durch unseren Neuerwerb der Petromax Kastenform K4 mussten wir es umbedingt ausprobieren….
Das Ergebnis… seht her:
IMG_5931
Die Zutatenliste:
500g Vollkorn- Dinkelmehl
0,5L warmes Wasser
100g Körner ( z.B.  Sonnenblumenkerne und Kürbiskerne)
1 frischer Hefewürfel oder ein Päckchen Trockenhefe
2 EL Apfel-, Birnen, oder weißer Basalmicoessig
2 TL Salz
IMG_5933
Die Zubereitung:
Gebt alle Zutaten in eine Rührschüssel und lasst sie gut 15 Minuten durchrühren.
(Nicht erschrecken, der Teig ist ziemlich flüssig, aber das ist gewollt!)
IMG_5921
Währenddessen bringt ihr 20 Briketts zum Glühen.
Nun reibt ihr die Gussform oder Backform mit Öl ein, oder sprüht sie mit Trennfett, welches es in jedem größeren Discounter gibt, ein.
Jetzt kommt der Teig in die Form und darf sich noch ein wenig darin ausruhen.

Sind die Briketts durchgeglüht, legt ihr 10 Briketts unter die Form ( Bei der K4 müsst ihr einen feuerfesten Untersetzer benutzen, da sie keine Füße hat) , stellt die Form darauf und legt 10 Briketts auf den Deckel der Form.

Für das Backen im Backofen, stellt die Form in den kalten Backofen! und erhitzt Diesen bei Ober- Unterhitze auf 200°C.
Die Form bleibt nun für 50 Minuten auf den Briketts, bzw. im Backofen.
Nach 50 Minuten stecht ihr mit einem Holzspieß in das Brot um zu schauen, ob es fertig ist.  Ist nach dem Herausziehen kein Teig am Spieß = fertig 🙂
Dann noch das Brot zum Auskühlen aus der Form nehmen und genießen 🙂

Wie immer:

VIEL SPAß beim nachbauen 😉